Ulrich von Hutten an Martin Luther (1521)

Ulrich von Hutten an Martin Luther (1521)

am 17. April 1521, während des Reichstages zu Worms. (Aus dem Lateinischen.)

Der Herr erhöre dich in der Noth, der Name des Gottes Jakobs schütze dich! Er sende dir Hülfe vom Heiligthum und stärke dich aus Zion! Er gebe dir, was dein Herz begehrt, und erfülle alle deine Anschläge! (Ps. 20.) Geliebter Luther, ehrwürdiger Vater! fürchte nichts und sei stark. Der Rath des Bösen hat dich bedrängt, sie haben wie brüllende Löwen ihren Rachen gegen dich geöffnet. Aber der Herr wird sich erheben wider die Gottlosen und wird sie zerstreuen. Kämpfe nur muthig für Christum, . auch ich werde wacker streiten. Gott wolle, daß ich es sehen könne, wie sie die Stirne runzeln. Aber der Herr wird seinen Weinberg säubern, welchen der Eber des Waldes zerstört hat. Christus errette dich.

Kommentare sind geschlossen.