Durchsuchen nach
Schlagwort: Koppe Leonhard

Luther, Martin – An Leonhard Koppe in Torgau

Luther, Martin – An Leonhard Koppe in Torgau

Wittenberg, 21. Juni 1525 Dem vorsichtigen und weisen Lenhard Koppen, Burger zu Torgaw und Prior in der Auwe, meinem lieben Herrn und Freunde. Gnad und Fried in Christo. Wirdiger Herr Prior und Vater! Es hat mich Gott gefangen pluetzlich und unvorsehens mit dem ewigen Bande der heiligen Ehe, daß ich dasselbige muß bestätigen mit einer Collation auf den Dienstag. Daß nu mein Vater und Mutter und alle gute Freunde deste frohlicher sein, läßt euch mein Herr Caterin und ich gar…

Weiterlesen Weiterlesen

Luther, Martin – An Leonhard Koppe in Torgau

Luther, Martin – An Leonhard Koppe in Torgau

Wittenberg, 17. Juni 1525 Gnade und Fried in Christo. Diesen Klagebrief und elende Schrift lasse ich euch lesen, Würdiger Vater Prior, ob ihr nicht Jemand wüßtet, der dazu helfen könnte; denn ich wohl besorge, es sei euer Person zu hoch und zu viel. Wo ihr aber nicht wisset, so schaffet mir den Brief wieder, daß ich anderswo suche Hülfe und Rath; denn es jammert mich der elenden Kinder. Ihr wisset auch, was mir geschehen ist, daß ich meiner Metzen in…

Weiterlesen Weiterlesen

Luther, Martin – Ursache und Antwort, dass Jungfrauen Klöster göttlich verlassen dürfen. 1523

Luther, Martin – Ursache und Antwort, dass Jungfrauen Klöster göttlich verlassen dürfen. 1523

Dem klugen und weisen Leonhard Koppe, Bürger zu Torgau, meinem besonderen Freunde, Gnade und Frieden. Martinus Luther Gnade und Frieden in Christus. Es ist offensichtlich so, wie die Schrift sagt, dass niemand kann Nutzen oder Schaden tun, er sei denn dazu verordnet von Gott, wie der Prophet sagt 2. Könige 5, 1 von dem Naeman zu Syrien, dass Gott durch diesen Glück und Heil gab dem Lande Syrien. Wiederum vom König Pharao schreibt Mose, dass er nicht aus seinem Vermögen…

Weiterlesen Weiterlesen