Durchsuchen nach
Schlagwort: Eduard VI.

Calvin, Jean – An König Eduard VI. von England.

Calvin, Jean – An König Eduard VI. von England.

Der französische Edelmann, für den Calvin bittet (vgl. 358), war gefangen gesetzt, weil man bei ihm Briefe an Laurent de Normandie gefunden hatte. Antoine de Bourbon-Vendome war der Gatte der Jeanne d´ Albret, wurde König von Navarra und Vater Heinrichs IV. Bitte um Hilfe für einen gefangenen evangelischen Edelmann aus Paris. Sire, wiewohl ich nicht die Kühnheit hätte, für mich selbst etwas von Ihnen zu erbitten, so glaube ich doch, Sie werden es nicht übel nehmen, wenn ich eine Bitte…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Über die religiösen Pflichten des Königs. Sire, wiewohl ich fürchten muss, Ihnen lästig zu werden, und deshalb mich auch öfteren Schreibens enthalte, so nehme ich mir jetzt doch die Freiheit, Ihnen eine kurze, von mir verfasste Auslegung des 87. Psalms zu senden, in der Hoffnung, dass Sie Gefallen daran finden und die Lektüre Ihnen recht nützlich sei. Als ich diesen Psalm eines Tages in der Predigt behandelte, schien mir der Stoff so passend für Sie, dass ich mich gleich entschloss,…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Begleitschreiben zur Sendung der dem König gewidmeten Bücher. Über die Reform des Kultus und der Universitäten in England. Sire, müsste ich mich vor Ihrer Majestät entschuldigen wegen der Freiheit, die ich mir genommen, Ihnen die Bücher zu widmen, die ich Ihnen jetzt überreichen lasse, so müsste ich einen Anwalt finden, der für mich das Wort führte. Denn ein Brief von mir hätte ja dazu so wenig Berechtigung, dass er vielmehr selbst wieder einer Entschuldigung bedürfte. Tatsächlich, wie ich mich nie…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Calvin, Jean – An Eduard VI., König von England.

Widmungsschreiben zum Kommentar zu den katholischen Briefen. Über das Konzil zu Trient. Schon wieder komme ich vor dich, bester König. Denn wenn ich neulich meinen Kommentar zum Jesaja als ein deiner Majestät hoffentlich angenehmes Geschenk dir widmete, so ist dadurch mir selbst noch nicht genug getan. So habe ich mir vorgenommen, die gewöhnlich so genannten katholischen Briefe als Dreingabe, um mein Geschenk voll zu machen, beizufügen, so dass beide Werke gleichzeitig in deine Hände kämen. Sicher geschieht diesen Briefen, da…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An König Eduard VI. von England.

Calvin, Jean – An König Eduard VI. von England.

Widmung des Kommentars zu Jesaja. Obwohl ich anerkennen muss, dass dieser Kommentar nach meinen Vorlesungen treu und geschickt zusammengestellt ist, so fürchtete ich doch, weil er von fremder Hand ausgearbeitet ist, die öffentliche Widmung an dich könne mir kaum für ein rechtes Geschenk an deine Majestät angerechnet werden. Doch von diesem Zweifel befreite mich schließlich vor allem die Überlegung, da dieser Prophet aus königlichem Stamm und vornehmste Gesandte des höchsten Königs Christus in erster Linie deiner Person würdig sei, so…

Weiterlesen Weiterlesen