Kurfürst Johann von Sachsen an Luther

Kurfürst Johann von Sachsen an Luther

27.3.1526

Ehrwirdiger und Hochgelahrter, Lieber, Andächtiger! Wir haben dem hochgelahrten, unsern Rath und Lieben, Getreuen Jheronimo Schurf, Doctori, und Philippo Melanchtoni in Befelh gegeben, etzliche unse Meinung mit euch zu reden. Begehren demnach, ihr wollet ihnen das, so sie euch anzeigen werden, Glauben geben, und dieweil die Sach das Büchlein, os auf der Geistlichen Rathslag gestellt, begriffen ist, und ihr wohl Wissen habt, wie es darumb gestalt, begehrn wir, ihr wollet euch also kegen ihnen mit Antworten vornehmen lassen, damit es uns und euch unvorweislich, auch kegen unsern Vettern, Herzog Jorgen, zu keinem unfreundlichem Willen gereiche. Doran thut ihr unse gefällige Meinung. Datum rc.

Quelle:
Dr. Martin Luthers sämmtliche Werke.
Briefwechsel
Bearbeitet und mit Erläuterungen versehen von Dr. th. Ernst Ludwig Enders
Fünfter Band.
Briefe vom September 1524 – Dezember 1526
Calw & Stuttgart
Verlag der Vereinsbuchhandlung
1893

Kommentare sind geschlossen.