Durchsuchen nach
Schlagwort: Vogler G.

Brenz, Johannes – An Kanzler Vogler (1531).

Brenz, Johannes – An Kanzler Vogler (1531).

29 Mairz 1531. Dem Erbarn und hochachtbarn Herrn Georgen Vogler, Cantzler, meinem günstigen lieben herren. Gnad und frid von unserm HERRN Jesu Christo sampt meinem alzeit willigen bereiten dienst zuvor. Gunstiger lieber herr Cantzler, nach dem Ich zum nechsten von Onoltzbach anheimisch kommen, hab Ich meinen herrn alhie zu hall ein wenig von der kyrchenordnung, so mein gnediger herr und die von Nürnberg sambtlich begriffen und von den versamleten zu Onoltzbach zum nechsten wieder übersehen Ist worden, gesagt und Inen…

Weiterlesen Weiterlesen

Brenz, Johannes – An Kanzler G. Vogler (1529).

Brenz, Johannes – An Kanzler G. Vogler (1529).

1 Juni 1529. Gnad und frid von unserm Herrn Jesu Cristo zuvor, günstiger lieber Herr Cantzler. Ich schick euch hie mit meinem lieben bruder Meister Hioben der Stift und Clöster ordnung sampt angezeigten Ursachen, warumb einem ehristenlichen fürsten enderung des ungötlichen gotzdiensts furzunemen gebüre. Und wiewoll Ich mich zu solichen und andern fürtreffenlichen sachen gantz ungeschick erkenne, yedoch warin Ich meinem gnedigen Herrn und euch gehorsame underthenigkeit dienstlich erzeigen kan, will Ich nach meinem geringen Verstandt und allem vermügen allweg…

Weiterlesen Weiterlesen

Weiss, Adam – An Georg Vogler

Weiss, Adam – An Georg Vogler

Crailsheim, 3. Juni 1528. Dem Erbarn vnd Hochachtbarn Hern Georgen Voglern Obersten Marggrevischen Secretariern vnd Vicecancellarien meinem gepietenden Herrn und Bruder. Gottes gnade zuvor! Erbarer hochachtbar besunder lieber Herr und Bruder. Als ich nechst freitag vergangen, von Onoltzbach abschid, bekam mir vff dem weg ain kercher, der da ledig wider her gen Creilsheim fahren wolt, befal ich im, ain veßlin bier, wie ir denn entlich mir vergunet, bey euch uffzuladen. Aber ich gedacht, es wer irgent ain clain veßlin, ich…

Weiterlesen Weiterlesen