Durchsuchen nach
Schlagwort: d’Enzinas Francesco

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Straßburg (351)

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Straßburg (351)

Nr. 351 (C. R. – 1684) Da Francesco d´Enzinas (vgl. 199, 296) schon am 30. Dez. 1552 an der Pest starb, ist dieser unvollendete Brief wohl nicht mehr an ihn abgegangen. Es sei daraus nur gegeben, was Calvin von den Kämpfen des Jahrs 1552 erzählt. Der Mönch ist Bolsec, der Rechtsschwätzer Trolliet. d´ Enzinas hatte in einem Brief vom 30. Oktober Calvin die Vorsicht und Friedensliebe des verstorbenen Straßburger Pfarrers Hedio gepriesen. Rechtfertigung gegen den Vorwurf allzu großer Strenge. –…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Basel.

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Basel.

Über d´ Enzinas vgl. 199. Er war als Professor des Griechischen in Cambridge gewesen und wohl um seiner schwachen Gesundheit willen zurückgekehrt. Mahnung zur Nutzung seiner Gaben. Es freut mich, dass du wohlbehalten aus England zurückgekehrt bist. Wenn es dir hier wohl ist und gut geht, und der Herr segnet, was du tust, freut es mich doppelt. Freilich, wie jetzt überall die Verhältnisse liegen, müssen wir unsere Pilgerschaft in dieser Welt so führen, dass wir wünschen, sobald als möglich wegeilen…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Basel.

Calvin, Jean – An Francesco d´ Enzinas in Basel.

Francesco d´ Enzinas (Dryander) von Burgos in Spanien gab 1543 eine spanische Übersetzung des neuen Testaments heraus, wurde dann mehr als ein Jahr zu Antwerpen gefangen gehalten, floh dann aber nach Straßburg; bei der Übergabe Straßburgs an den Kaiser wandte er sich mit vielen andern Refugianten nach Basel. Über die Schwierigkeit einer Beurteilung der gegenwärtigen Weltlage. Wenn du mich bittest, ich möchte dir mein Urteil über die gegenwärtige Verwirrung aller Verhältnisse schreiben, so ist dazu gar kein langer Brief nötig,…

Weiterlesen Weiterlesen