Durchsuchen nach
Schlagwort: Grynaeus Simon

Calvin, Jean – An Simon Grynäus in Basel.

Calvin, Jean – An Simon Grynäus in Basel.

Dedikationsbrief des Kommentars zum Römerbrief, den Calvin dem Grynäus wohl als Dank für die in Basel erfahrene Gastfreundschaft widmete. Vom Prinzip der exegetischen Arbeit. Ich erinnere mich, dass, als wir vor drei Jahren einmal vertraulich über die beste Art der Schrifterklärung miteinander sprachen, die Weise, die dir am meisten gefiel, auch mir besser als alle andern vorkam. Denn wir beide fanden, die vornehmste Tugend eines Auslegers sei durchsichtige Knappheit. Und gewiss, wenn es fast seine einzige Pflicht ist, den Gedanken…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Simon Grynäus, Professor der Theologie, in Basel.

Calvin, Jean – An Simon Grynäus, Professor der Theologie, in Basel.

Caroli appellierte nach seiner Verurteilung in Lausanne an die Berner Synode, wovon die zweite Hälfte dieses Briefes spricht. Die Anklage des Mords, die Calvin gegen Caroli erhebt, bezieht sich darauf, dass 1534, als Caroli zu Alencon in Frankreich Pfarrer war, dort neun Bilderstürmer hingerichtet wurden; Caroli wurde von den Reformierten, freilich mit Unrecht, als mitschuldig an diesem strengen Gericht betrachtet. Mykonius (Geißhüsler) war Antistes von Basel, Capito Reformator und Pfarrer zu Straßburg. Bericht über den Streit mit Caroli. Da wir…

Weiterlesen Weiterlesen