Durchsuchen nach
Schlagwort: Friedrich III. von der Pfalz

Calvin, Jean – An Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz in Heidelberg.

Calvin, Jean – An Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz in Heidelberg.

Nr. 737 (C. R. – 3986) Vgl. 735. Kurfürst Friedrich hatte sich seit 1560 dem calvinistischen Bekenntnis zugewandt und sein Land dementsprechend reformiert; die Lutheraner streuten das Gerücht aus, er sei bei einer Reformationsreise vom Pferde gestürzt und gestorben. Weggelassen sind längere polemische Abschnitte über die Ubiquitätslehre. Der lutherische Theologe, der Calvin in einer deutschen Schrift mit Namen angriff, in der lateinischen Übersetzung aber seinen Namen ausließ, war Paul Eber, Professor zu Wittenberg und treuer Schüler Melanchthons (vgl. 586). Den…

Weiterlesen Weiterlesen