Durchsuchen nach
Schlagwort: Bullinger jr Heinrich

Heinrich Bullinger an seinen Sohn Heinrich

Heinrich Bullinger an seinen Sohn Heinrich

Seinem lieben Sohn, Heinrich Bullinger, jetzund zu Baden in dem hintern Hof. Zürich, den 22.7.1558 Ich habe, lieber Sohn, deinen Brief erhalten, so auch die Mutter den ihrigen. Deine Einrichtung im Bad hat meinen Beifall. Lebe ja recht genau, vermeide aber gleichwohl dabei eine zu große Kargheit, denn ich will nicht, daß du dir irgend etwas entziehest, was du doch unumgänglich nöthig hast. Und so wie ich unnöthige Ausgaben hasse, so bin ich doch nachsichtig bei solchen, die höchst nothwendig…

Weiterlesen Weiterlesen