Luther, Martin – An Martin Lodinger

Luther, Martin – An Martin Lodinger

Ein Brief D. Martin Luthers, ‚Dem Ehrsamen und Weisen, Martin Lodingern zu Castein.

Meinem guten Freund.

FRied in Christo, mein lieber Freund! Wider Gewalt ist kein Rath. Weil ihr nun wisset, daß es Recht sey, das Sacrament gantz und nicht halb zu empfahen, so möget ihrs mit gutem Gewissen nicht halb empfahen; Ist wegerer ihr emvähret sein gantz und gar, und befehlet euch dieweil mit dem Glauben und Begierde zum gantzen Sacrament, welches heist geistliche Empfahung. Wölt Ihrs aber je auch leiblich gantz empfahen, und euere Obrigkeit will nicht, so müsset ihr das Land räumen, und anderswo suchen, wie Christus sagt: Fliehet in ein andere Stadt, wo sie euch in einer verfolgen, sonst ist hie kein ander Rath. Befehle euch hiemit in die Genad Christi, Amen! zu Wittenberg, Dienstags nach Sanct Bartholomeus, 1532.

D. Mart. Luther

Quelle: Johann Erhard Kappens kleine Nachlese einiger, größten Theils noch ungedruckten, und sonderlich zur Erläuterung der Reformations-Geschichte nützlichen Urkunden. Vierdter Theil.\\
Leipzig, bey Joh. Friedr. Brauns s. Erb. 1733

Kommentare sind geschlossen.