Churfürst Johannes an Luther, Jonas, Pommeranus, Melanchthon am 21.3.1530

Churfürst Johannes an Luther, Jonas, Pommeranus, Melanchthon am 21.3.1530

An Doctor Martin Luther, Justum Jonas Probst, Johann Pommer Pfarrern, und Philipp Melanchthon zu Wittenberg.

Johannes (Herzog zu Sachsen und Churf.)

Unsern Gruß zuvor. Ehrwürdige, Würdiger und Hochgelehrten, Lieben, Andächtigen und Getreuen. Nachdem wir euch jüngst haben schreiben lassen mit gnädigem Begehren, euch von etlichen Sachen untereinander zu unterreden, und als dann anher zu uns zu fügen [euch zu verfügen], als wollen wir euch nicht bergen, daß uns jetzt andere Sachen vorgefallen, darzu wir Euer auch bedürftig. Wo Ihr euch nun von denselben Sachen, wie wir euch geschrieben, mit einander unterredet habet, als wir uns versehen, solchs gethan haben, oder je zum Fürderlichsten thun werdet: so ist unser gnädigs Begehren, Ihr wollet euch dessen eher anher begeben, und eure Bücher zu der Nothdurft mitbringen. Wollen wir euch alsdann die Sachen, warum wir euch jetzt desto fürderlicher anher zu kommen erfordert haben, anzeigen lassen, und thut uns in deme zu gnädigen Gefallen. Datum Torgaw Montags nach Oculi, anno domini M.D.XXX

Bretschneider, Carolus Gottlieb
Corpus Reformatorum
Volumen II
Halis Saxonum
C. A. Schwetschke und Sohn
1835

Kommentare sind geschlossen.