Durchsuchen nach
Schlagwort: Wilhelm Herzog von Jülich und Berg

Melanchthon, Philipp – An Wilhelm Herzog von Jülich und Berg

Melanchthon, Philipp – An Wilhelm Herzog von Jülich und Berg

17. Juli 1543 Dem Durchleuchten hochgebornen Fürsten und Herrn, Herrn Wilhelm, Hertzogen zu Julich, Gelern, Cleve und Berg, Graven zu der Mark, Zutphen und Ravenßberg, Herrn zu Rabenstein, meinem gnädigen Herrn. Gottes Gnad und Fried durch seinen eingebornen Sohn Jesum Christum, unsern Heiland, zuvor. Durchleuchter, hochgeborner, gnädiger Fürst und Herr. Daß E. F. G. zu christlicher Besserung der Kirchen in ihrer F. G. Landen geneigt sind, das ist löblich, christlich, und warlich die hohe Nothdurft. Der ewige Gott wolle zu…

Weiterlesen Weiterlesen