Durchsuchen nach
Schlagwort: Nidbruck Johann Kaspar von

Calvin, Jean – An Johann Kaspar von Nidbruck in Wien.

Calvin, Jean – An Johann Kaspar von Nidbruck in Wien.

Nr. 518 (C. R. – 4181) Nidbruck (vgl. 491) war ein Gönner des Magdeburger Theologen Flacius Illyricus, der in seinen „Centurien“ die Kirchengeschichte bearbeiten wollte; Nidbruck hatte Calvin den Plan dieses Unternehmens vorgelegt und ihn um Rat gebeten. Über den Entwurf der Magdeburger Centurien. Als ich letzten Herbst nach Frankfurt reiste, nahm ich, weil ich glaubte, dir von dieser Stadt bei Gelegenheit der Messe am ehesten einen Brief senden zu können, dein Schreiben mir, in dem du mir den Plan…

Weiterlesen Weiterlesen

Calvin, Jean – An Johann Kaspar von Nidbruck in Wien.

Calvin, Jean – An Johann Kaspar von Nidbruck in Wien.

Nr. 491 (C. R. – 4179) J. K. von Nidbruck, J. U. D. und kaiserlicher Rat, war in Straßburg für kurze Zeit Calvins Schüler gewesen, hatte ihn dann auf dem Reichstag zu Regensburg wieder getroffen. Er lebte in Wien als Freund und Berater des Erzherzogs Maximilian, Königs von Böhmen, auf den damals alle Evangelischen wegen seiner Hinneigung zur Reformation große Hoffnungen setzten. Es hieß, Maximilian sei zum Statthalter der vorderösterreichischen Lande im Elsass und Breisgau ausersehen. Über Pfarrer Hahn in…

Weiterlesen Weiterlesen