Calvin, Jean – An Antoine de Bourbon, König von Navarra, in Orleans.

Calvin, Jean – An Antoine de Bourbon, König von Navarra, in Orleans.

Nr. 649 (C. R. – 3314)

Wen Calvin mit diesem Schreiben nach Orleans sandte, um dem König Rat zu erteilen, ist unbekannt.

Begleitschreiben für einen politischen Ratgeber.

Sire, wenn ich dächte, meine Briefe wären Ihnen nicht genehm, so wollte ich mich hüten, Sie mit Schreiben zu belästigen und zu ärgern. Aber diese Kühnheit gibt mir nur die Zuversicht, dass Sie wohl überzeugt sind von dem Respekt, den ich vor Ihnen hege, und von meinem guten Willen, Ihnen zu dienen, und deshalb es freundlich aufnehmen werden, wenn ich Ihnen davon ein Zeugnis geben möchte. Obschon ich nun wohl weiß, Sire, dass Sie meinen Rat nicht brauchen, so will ichs doch nicht lassen, Sie zu bitten, ja zu mahnen im Namen Gottes, Sie möchten Mut fassen zu stets tapfererem Kampf gegen all die Schwierigkeiten, die Sie, wie ich wohl weiß, umgeben. Tatsächlich ist es ja die Reorganisation eines solchen Reiches wohl wert, dass man keine Mühe spart, und noch viel mehr ist es Pflicht, dafür zu sorgen, dass das Reich Gottes, der wahre Glaube, die reine Lehre von unserm Heil, alles Dinge kostbarer als die ganze Welt, völlig wiederhergestellt werden. Das größte Hindernis, das Ihnen im Wege stehen könnte, scheint mir ziemlich leicht zu überwinden, wenn Sie nämlich geruhen, Sire, der Gegenpartei freimütig entgegenzutreten und sie lebhaft fühlen lassen, dass sie die Macht, die ihr nur durch Sie verliehen ist, nicht gegen Sie brauchen darf.

Übrigens, Sire, schien es mir gut und nützlich, Ihnen Mitteilung über eine gewisse Frage zu machen, damit Ew. Majestät in Ihrer Klugheit daran zu denken geruhe. Es ist zwar nicht meine Art und Gewohnheit, mich einzumischen und aufzudrängen; doch schien es mir Pflicht, den Überbringer dieses Schreibens an Sie zu senden, um Ihnen das Nähere mündlich erklären zu können, wenn Sie ihm eine Audienz zu gewähren geruhen. Indem ich mich Ihrer Gewogenheit, Sire, ergebenst empfehle, bitte ich unsern lieben Gott, Sie in seiner Hut zu halten, Sie zu unterstützen mit seiner Kraft und Sie zunehmen zu lassen in allem Guten und Glücklichen.

Kommentare sind geschlossen.