Luther an den Churfürsten Johann Friedrich

Luther an den Churfürsten Johann Friedrich

15.2.1542

Vnd ich bitte auch, E. k. f. g. wolten gnediglich hierin sich erzeigen, dass die zwo schulen Isennach vnd Gote erhalten werden. Denn wo die selben fallen solten, so ists ein exempel E. k. f. g. ganzen furstenthum schedlich, darnach wenig von adel fragen; fellt aber ja solche ordnung, so werden sie damit gottes reich helfen verstoren. Als denn sind wir Turken vnd sie sollen ihr reich vnd adel nicht alge behalten. Das weis ich fur war. Sie machens zu grob vnd zu viel. Darumbn helfe gott, dass E. k. f. g. doch bleiben fest am euangelio. Amen.

E. k. f. g.
vntertheniger
M. Luther D.

Quelle:
Dr. Martin Luthers Briefwechsel
Herausgegeben von Dr. C. A. H. Burkhardt
Leipzig
Verlag von F. C. W. Vogel
1866

Kommentare sind geschlossen.