Philipp III. von Waldeck – An Pastor vnd Schulmeister von Waldeck

Philipp III. von Waldeck – An Pastor vnd Schulmeister von Waldeck

Vnserm liebenn getreuen, dem pastor vnd dem Scholmeister zue Waldeck.
Philips der Elther
Graue zue Waldeck.

Lieben, andechtigen, vnd getreuen, vnß langt ahn, das ir zugegenn vnserm beuelich vnd willen euch vornehmen lasset, etliche Ceremonien vnd Cirath, auch bilder in der kirchen zue Berich zu vorcleinen, abzuthun vnd zuperturbiren. Daran ir vnß (wen dem also were) gar kein gefallen theten. Vnd beuehlen demnach euch ernstlich, so ir disses was vorgenomen, dauon abzustehenn, damit wir dargegen zu denckenn nicht werdenn verursacht. Das wir euch ernstlicher meynung nicht wolten pergen, wollenß auch alßo, noch zur zeit, gehat haben. Datum Aroldessenn, Freitags nach Jubilate a. 1532.

Waldeckische Reformationsgeschichte
von
D. Victor Schultze,
Professor an der Vniversität Greifswald
Leipzig.
A. Deichert’sche Verlagsbuchh. Nachf.
(Georg Böhme)
1903

Kommentare sind geschlossen.