Luther – An Niklas Amsdorf

Luther – An Niklas Amsdorf

4.9.1531

Gnad und Friede. Diesen Engelländer Herrn Doctor Anton((Robert Barnes)) empfehl ich Euch, mein Amsdorf. Denn er macht bey Euch seine Durchreise nach Lübeck. Von ihm könnet Ihr sattsam erfahren, wenn Ihr von uns etwas zu wissen verlanget. Simon Hafritz hab ich zu mir kommen lassen, und weis noch nicht, in was für ein Nest ich diesen Vogel setzen werde. Eure Kastenherren haben sein so zahlreiches Kriegsheer mit einem wintzigen Proviant versehen. Aber Luther hat einen breiten Rücken, und wird auch diese Last tragen. Wir danken, daß Ihr den andern bekleidet und beschenkt zurück schicktet. Der Herr sey mit Euch, und betet für mich.

4. Sept. 1531

Euer
Martin Luther

D. Martin Luthers bisher grossentheils ungedruckte Briefe. Nach der Sammlung den Hrn. D. Gottf. Schütze, aus dem Latein übersetzt. Erster Band. Leipzig, in Kommission bey Christian Friderich Wappler. 1784.

Kommentare sind geschlossen.