Martin Luther – An Georg von Sachsen

Martin Luther – An Georg von Sachsen

1519 den 28. April.

Dem Durchleuchtigen Hochgebornenn, fursten vnnd Herrnn Herrn. Georgen Hertzogen zcu Sachßen Landgrafen zcu Duringen Marggrafen zcu Meyßen rc meynem gnedigenn Herrn vnnd patronen

Jhus

Meyn armß gepeet vnnd guts vormugen. seynd ewrnn furstlichn gnadenn. allzceyt zcu vnterthenigen Diensten zcuuor. Hochgeporner durchleuchtiger furst. gnediger Herr. E f g nechste schrifft vnnd gnedigis antwort hab ich empfangen: vnnd dem selben nach doctor, Johanni Eck. e f g meynug verstendiget. vnnd bißher seyner antwort gewartet. Die weyl dann. Derselb gnant doctor Joh Eck. ist ynn eyner außgangen zcedel: vnß alle beyde Doctor Carlstad. vnnd mich. nit alleyn berüfft. ßondernn auch mit grewlichen worten trotzet. vnnd villnach. schon eyn lidlin von vnß singet. wie dann ich mich vorsehe. an e f g. gelanget sey, ßo ist. an e f g, wie vorhyn. meyn vnterthenigs demutigis gepeet. e. f. g. wolt mich gnedicklich die selb Disputation zcu halden. begnadenn. Auch die weyl myr die Matery ferlickeit meyns lebens vnnd vill feyndschafft gemacht bitt ich vmb gottes willen. e. f. g. wolt vnß mit e. f. g. sicherem geleydt. zcu vnnd abe. vorsorgenn, Dann ich alßo mich wagen muß. das ich dennocht gott nit vorsuche, dürch menschlicher ordenlicher Hulffe vorachtüngenn: Vorschuld ich gegen e f g vor gott. mit meynem armen gebett, alzceyt vntertheniglich. geben zcu Wittenbergk am Donnerstag ynn osternn 1519.

E f g
vntertheniger Cappellan
d. Martinus luther
Augustiner zcu Vittenbergk.

Thomas Münzer
J. K. Seidemann
Dresden und Leipzig,
in der Arnoldischen Buchhandlun
1842

Kommentare sind geschlossen.