Calvin, Jean – An Viret in Lausanne (310).

Calvin, Jean – An Viret in Lausanne (310).

Aus dem sonst unwichtigen Brief seien nur einige Sätze gegeben. Im Genfer Rat wurde gegen die rasche Einbürgerung der Refugianten geredet. Florian Susliga (vgl. 263) entpuppte sich als ein Hochstapler, der die Reformatoren und evangelischen Fürsten schmählich betrogen und um große Geldsummen geprellt hatte.

Der entlarvte Schwindler.

– – Ich wollte dich auch wissen lassen, was Haller mir geantwortet hat. Es freut mich, dass er so ruhig hinnimmt, was andere so schrecklich aufregt. Doch davon mehreres mündlich.

Du glaubst nicht, wie sehr mir die gegenwärtige Lage unserer Republik missfällt. Freilich hieße es jetzt bessere Oligarchie. Doch auch darüber müssen wir vertraulich miteinander reden können. – – –

Johann von Laski lässt Euch alle grüßen. Jetzt sehe ich mich von diesem Florian schon zweimal betrogen. Denn die Briefe, die ihm als Empfehlung dienten, waren gefälscht. – –

Genf, 24. Januar 1551.
Dein
Johannes Calvin.

Kommentare sind geschlossen.