Luther an Churfürst Johann Friedrich, 2.3.1538

Luther an Churfürst Johann Friedrich, 2.3.1538

G. v. friede yn Christo. Durchleuchtigster, hochgeborner furst, gnedigster herr. Es hat mir konigliche majestet zu Denemark geschrieben, fur gegenwertigen Hans Semler an E. k. f. g. zu schreiben vnd zu bitten ,dass E. k. f. g. yhm wollten gnedige forderung erzeigen, ob er seine schuld ermanen kundte, wie ich mich versehe, dass s. konigl. mt. E. k. f. g. auch schreiben. Ist demnach, weil meine forderung auch hie zu begert wird, E. k. f. g. wolten sich gnediglicherzeigen, wie mir nicht zweiuelt, sie on des wol zu thun wissen vnd aus christlichem auch furstlichem gemut gern thun. Hiemit dem lieben gott befolhen. Amen. Des andern Martii 1538.

E. k. f. g.
vntertheniger
Martinus Luther

Quelle:
Dr. Martin Luthers Briefwechsel
Herausgegeben von Dr. C. A. H. Burkhardt
Leipzig
Verlag von F. C. W. Vogel
1866

Kommentare sind geschlossen.