Melanchthon an Johann Gräfendorf, Kämmerer zu Weimar, Dez. 1528

Melanchthon an Johann Gräfendorf, Kämmerer zu Weimar, Dez. 1528

An den gestrengen und Ehrenvesten Herrn Camerer.

Gestrenger, Ehrenvester Herr Camerer. Ich bitt um Gottes willen, E. S. (Ew. Strengen) wolle den Schosser zu Neumarkt ernstlich befehlen lassen, daß er dem Pfarrer zu Balstedt helfe, damit er die Zins zur Vicari zu Berlstedt gehörig erlangen möge. Denn die Visitatores haben befunden, daß dieselbige Vicari des gedachten Pfarrers ist, und daß sich derselbige Pfarrer ohne die Vicari nicht erhalten kann.

Er. Str.
williger
Phil. Melanchthon

Bretschneider, Carolus Gottlieb
Corpus Reformatorum
Volumen 1
Halis Saxonum
C. A. Schwetschke und Sohn
1834
Kommentare sind geschlossen.