Der Rat zu Zerbst an Luther

Der Rat zu Zerbst an Luther

29.9.1527

Dem Wirdigen Achtbarn vnd hochgelarten Ern Martino Luther, der heyligen schrifft Doctor.

vnsem genstigen hern vnd frunde.

Vnnsere freuntwillige dienste zuor Wirdiger Acht- vnnd hochgelarter großgunstiger herr vnd freunt vns hat der Wirdige Er Niclas pintzelt vnßer erwelter pharher angezeigt, das er das pfarambt bei vns lenger zu uorwalten beschweret vnd ist willens sich widdervmb gegin kemberg zw seynem weyb vnd kindern auff itzt Michael zw begeben. Vnd wiewol wir vorhofft er wurde sich eins andern bedencken vnd dem geschehen beruff nach bey vns geblieben sein auch in betrachtunge, das in diesser sterblichen Zeit von vns zw ziehen Ime verweyßlich vnd auch bei vielen ergerlich Darzu eynen andern zw bekommen vns gantz schwerlich sein wil nach dem Ern Johann Luckow durch got ovn dissem jammerthal gescheyden dem got gnedig vnd barmhertzig sey welches abeschieds wir in verkundunge des gotlichen worts eynen grossen trost verloren habenn. Die weyl er aber auf seiner meynung beharret vnd sich keins andern vernhemen lest Bitthen wir E. A. W. mit hohem vleysse gantz freuutlich E. A. W. wollen vns eynen geschickten man der vns in vorkundunge des gotlichen worts jerlich vmb LXX fl. dienen vnd bei vns bleyben mochte widdervmb gunstiglich vorsorgen. Wir seint auch gesinnet gewest deßhalb vnser geschickte zw E. A. W. abezwfertigen, haben doch E. A. W. in dieser zeit mit muntlicher werbunge der vnsern nicht beschweren wollen. Der zuvorsicht E. A. W. werden aws dißer kurtzen schrifft vnser nottorfft vormercken vnnd als ein ßondellicher forderer gottlichen worts in dißer Cristlichen vnd billichen Sache keynen vleyß sparen. Das seint wir vmb dieselben E. A. W. mit allem vleys freuntlich zuuordien gantz willig. Datum Mich. 1527

Quelle:
Analecta Lutherana
Briefe und Actenstücke zur Geschichte Luthers
Herausgegeben von
D. Theodor Kolde,
Gotha
Friedrich Anreas Perthes
1883

Kommentare sind geschlossen.