Calvin, Jean – An Viret in Lausanne (136).

Calvin, Jean – An Viret in Lausanne (136).

Da Caroli sich immer noch von Metz aus gegen die Reformatoren wandte, wollte Calvin in einer den ganzen Handel darstellenden Schrift, die er unter dem Namen seines Sekretärs Nicolas des Gallars abfasste, sein letztes Wort sagen.

Widerwärtigkeiten durch Caroli.

Als ich letzten Sonntag im Sinn hatte, aufs Land zu gehen, und mich für drei Tage, frei von allen Geschäften, ganz der Arbeit widmen wollte, den Caroli herauszuputzen, und schon alles für die Reise und den dreitägigen Aufenthalt vorbereitet war, da geschah mir unerwartet etwas, das meinen ganzen Plan umwarf. Die Akten des Handels, die mir Farel gesandt hatte, und die mich an alle Einzelheiten wieder erinnern sollten, finde ich nicht mehr. Und weil ich vermutete, sie seien mir durch Betrug abhanden gekommen – und ich vermute es auch jetzt noch, – so vermehrte das meine Aufregung so, dass ich mich am andern Morgen wieder zu Bette legen musste. Der Verlust war auch darum so ärgerlich für mich, weil ich auch das Lesen der Akten auf die freie Zeit hinausgeschoben hatte. Als ich mich wieder etwas erholt hatte, wollte ich doch das Werk, das ich dir versprochen, nicht im Stich lassen. Montagabends reisten wir ab. Aber die Nacht in Tournay war für uns so gestört durch Flöhe, dass wir nicht ein halbes Stündchen Schlaf fanden. So standen wir vor drei Uhr auf, um nach Sacconex zu gehen. Aber auch dabei war uns der Regen hinderlich und zwar ein kräftiger Dauerregen. Etwas um fünf Uhr, als auch der Regen nachließ, flohen wir in Sacconex unter den Schutz eines Daches, um uns doch noch durch zwei Stunden Schlaf zu erholen. Trotzdem sind wir in meiner Schrift doch schon ein Stück weit fortgeschritten. Den Anfang schicke ich dir. Gefällt er dir, so wirst du bald hören, dass die Schrift zu Ende gebracht ist. Wenn nicht, so ists für uns kein großer Verlust. Doch bitte ich dich, uns bald dein Urteil zu sagen; aber nur, wenns uns zur Fortsetzung ermutigt. Wenn du etwas findest, was der Verbesserung bedarf, so sage es frei heraus. Ich werde es verbessern, so gut ich kann. Für Isabella schickt dir unsere Behörde eine Krone, wenn du weiterhin etwas für sie verlangst, wird mans nicht verweigern.

[Genf oder Sacconex, Anfang Juli 1545].
Dein
Johannes Calvin.

Kommentare sind geschlossen.