Calvin, Jean – An Viret in Lausanne

Calvin, Jean – An Viret in Lausanne

Der Konflikt zwischen Volk und Pfarrern spitzte sich zu. Die Pfarrer beschlossen, dem Volk die Zulassung zum Abendmahl zu verweigern, um es zur Buße zu rufen. Es wurden Drohungen gegen das Leben der Pfarrer laut.

Von der Katastrophe.

Bis jetzt erwartete ich, wir würden weggejagt, wie man schon früher beschlossen hatte. Aber durch eine Verschleppung von Tag zu Tag ist doch erreicht worden, dass dieser Plan fast aufgegeben scheint. Ich konnte das der Antwort entnehmen, die mir in dieser Stunde der erste Syndic brachte, es stehe nichts im Wege, dass wir das Abendmahl über acht Tage abhielten, d. h. am Sonntag, der auf den eben kommenden folgt. Wir wollen also auch unsere Bußpredigt bis dann aufschieben. Vorher darf ich nun den Fuß nicht vors Haus setzen. Dann aber werde ich kommen.

Lebwohl.

Kommentare sind geschlossen.