Kurfürst Johann von Sachsen an Luther

Kurfürst Johann von Sachsen an Luther

5.5.1530
(Fragment)
Lieber Er Doctor! Nempt allda verlieb, laßt euch die Weil nicht lang sein. Wegen Gesundheit euers Leibes sind wir alle hochbekümmert, bittn Gott, er wolle euch lang erhalten umb seines lieben Worts willen; ja euch selbst ermahnen wir, wollet euer Gesundheit ja wohl pflegen. D. Caspar, unser Arzt, schickt euch Arznei bei diesem Boten, das Haupt und Herz damit zu stärken, denn er ist euer treuer Freund, und wir auch bleiben euch zu allen Gnaden wohl geneigt rc.

Quelle:
Dr. Martin Luthers sämmtliche Werke.
Briefwechsel
Bearbeitet und mit Erläuterungen versehen von Dr. th. Ernst Ludwig Enders
Siebenter Band.
Briefe vom Oktober 1528 – Juni 1530
Calw & Stuttgart
Verlag der Vereinsbuchhandlung
1897

Kommentare sind geschlossen.