Browsed by
Schlagwort: Jonas Justus

Johann Ernst an Justus Jonas

Johann Ernst an Justus Jonas

7. Dec. 1549 Von Gots gnaden Johans Ernst, hertzog zu Sachsen. Unsern gnedigen grus bevhor. Wirdiger und hochgelarter, lieber andechtiger, wir geben euch guter meynung zu erkennen, wie das wyr durch unsern lieben andechtigen doctor Morlyn bericht seynd worden, erstlichen das ir uns ewrn unterthanigen dinst hapt vormelden und antzeigen lassen, solchs thun wir uns widderumb jegen euch gantz gnediglichen bedancken. Zum andern hatt er uns auch angezeigt, wie das ir uns zum unterthenigsten bitten thutt, das wir uns ja…

Weiterlesen Weiterlesen

Christian III. von Dänemark an Justus Jonas

Christian III. von Dänemark an Justus Jonas

Kopenhagen 1549. Sept. 8. Christian etc. Wir haben ewer schreiben freitagk im pfingsten zu Halle datirt empfangen und inhalts gnedig vornhommen, und bedancken uns ewers schreibens und der angetzeigten zeitung. Wir haben uns auch zu erinnern, das ir vorschinen kriege zu etzlichen malen an uns geschrieben. Wir haben euch auch daruff beantwortten lassen und euch einmhall funfftzig taler geschickt, als ir gen Magdeburg gewichen. Sollten euch nhun solich schreiben und gelt nit zukommen sein, wer uns frembt, und haben ewer…

Weiterlesen Weiterlesen

Albrecht von Preussen an Justus Jonas.

Albrecht von Preussen an Justus Jonas.

31. März 1546 Vnsern grus vnd gnedigen willen zuvorn. Achtbar vnd hochgelarter besonder lieber. Nachdem wir aus allerley an vns gelangeten zeitungen leider den todtlichen abgang des erwyrdigen achtbarn vnd hochgelarten, vnsers besondern geliebten hern Martini Lutheri, der heiligen schrifft doctori, des selen der allerhochst gnedig vnd barmhertzigk zu sein geruhe, todtlichen abgang vnd daneben verstanden, das ir bey seinem abschiedt gewesen, er auch etzliche schone predigten kurtz vor seinem abschiede gethan solle haben: Wir aber, ohne rhumb seine christliche…

Weiterlesen Weiterlesen

Luther, Martin – An Justus Jonas (1542)

Luther, Martin – An Justus Jonas (1542)

Gnade und Friede im Herrn. Mein lieber Herr Doctor! Ihr wisset, daß der Spottzeddel vom Heiligthum des Cardinals mein ist. Solches wissen die Drucker, die Universität, die Stadt, daß es gar unverborgen und nicht heimlich ist. So wird’s die Braut zu Mainz selbst wohl wissen. Denn ich hab’s also gemacht, daß ich habe wollen gemerkt sein. Und wer es lieset, und jemals meine Feder und Gedanken gesehen, muß sagen, das ist der Luther. Und weiß, daß die Braut selbst sagen…

Weiterlesen Weiterlesen

Martin Luther – An die Theologen zu Schmalkalden

Martin Luther – An die Theologen zu Schmalkalden

Den Hochgelahrten, D. Iusto Ionae, Ioanni Pomerano, Casparo Crucigero, Philippo Melanchthoni, Dienern und Bekennern Christi, seinen lieben Freunden, wünschet Martinus Luther viel Gutes. Lieben Freunde! Ich gläube wol alles, das ihr schreibet von dem K. und Papisten. Denn der K. ist gewesen, undwird bleiben ein Knecht aller Knechte des Teufels. Wollte GOtt, er dienete also, wie andere Creaturen, daß er der Eitelkeit nicht wissentlich unterworfen wäre, sondern unwissentlich. Wir bitten für ihn und wider ihn, wissen auch gewiß, daß wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Rath von Naumburg an Luther, Jonas, Bugenhagen und Melanchthon.

Rath von Naumburg an Luther, Jonas, Bugenhagen und Melanchthon.

Den ehrwirdigen, achtbarn und hochgelahrten Herren Martino Luther, Justo Jone, Pomerano und Philippo Melanthoni, Doctoren und Visitatoren der Chur zu Wittenberg, unsern besundern großgünstigen Herrn. Unsere ganz willige und unvordrossene Dienste nach bestem unserem Vormogen zuvorn. Ehrwirdige, achtbare und hochgelahrte, besunder großgünstige Herren! Es hat der ehrwirdige, achtbare und hochgelehrte Herr Nicolaus Meidler, der heiligen Schrift Doctor, unser itziger Pfarner ader Prediger, zu Förderung gottlicher eher und Unterhaltung der Armen uns eine Ordenunge uber unsern gemeinen Gotteskasten, wie es mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Rath von Naumburg und Nik. Medler, Pfarrer daselbst, an die Visitatoren zu Wittenberg (Luther, Jonas, Bugenhagen und Melanchthon).

Rath von Naumburg und Nik. Medler, Pfarrer daselbst, an die Visitatoren zu Wittenberg (Luther, Jonas, Bugenhagen und Melanchthon).

An die Visitatores zu Wittenbergk. Tit. et salutatio. Großgünstige Herrn! E. Ehrw. und Acht. tragen ohne Zweifel gonstigk Wissen, welcher gestalt wir an dieselben umb ein Diacon, den wirdigen und achtbarn Magistrum Benedictum Schumann, geschrieben und gebeten, daß uns derselbige zu solchem Ampt allhieher folgen mochte; auf welche eure gonstige Forderung er zu uns kommen, also daß wir ihne zu dem mal, do wir dreier Räth weis versammelt gewesen und seine Predigten zuvorn zweimol gehort, zu solchem Ampt angenommen, doran…

Weiterlesen Weiterlesen

Churfürst Johann Friedrich an Luther, Jonas, Bugenhagen und Philipp Melanchthon

Churfürst Johann Friedrich an Luther, Jonas, Bugenhagen und Philipp Melanchthon

Vnsern grus zuuor, erwirdige, hochgelarte, lieben andechtigen vnd getrauen. Wir haben Ewer widerschreiben, so Ir vns iczo von wegen des predigers, welcher gein Naumburg vorordent werden solle gethan, alles inhalts horen lesen, vnd dieweil Ir vns vnter andern Eren Michel Celium, graf albrechts von Mansfelts prediger, so hieuor Euch doctor Martino geschrieben vnd gebeten habt, inen anderswo mit einem dinst vnd predigstuhl zuuorsehen, furgeschlagen, wo Ir nu bedenket, dass derselbige darczu gnugsam geschickt vnd die von der Naumburg mit Ime…

Weiterlesen Weiterlesen

Martin Luther an Justus Jonas

Martin Luther an Justus Jonas

18.4.1531 Seinem Obern im Herrn Jusus Jonas, getreuen General-Superintendenten durch Sachsen. Gnad und Friede. Wenn Lorenz, der Küster an unserer Kirche, Euch etwa draussen zu Eilenburg antreffen sollte, so geruhet ihm ein Empfehlungsschreiben zu ertheilen, wohin ers auch immer brauche. Ich überhäufte schon unsern Fürsten mit einer solchen Menge Empfehlungen, daß ich mich schon bald scheuen muß. Glaubet Ihr aber, daß es nichts fruchte, oder nicht thunlich sey, so entlasset ihn mit guten tröstlichen Worten. Es wird des Dinges doch…

Weiterlesen Weiterlesen

Kurfürst Johann von Sachsen an Jonas, Luther und Melanchthon

Kurfürst Johann von Sachsen an Jonas, Luther und Melanchthon

14.11.1530 Unsern Gruß zuvor. Ehrwirdigen und Hochgelahrten, Lieben, Andächtiger und Getrauer! Wir haben Euer Schreiben, so Ihr uns itzo von wegen Ern #Egidio Hofer gethan, alles Inhalts horen lesen, und nachdem Ihr dann selbst anzeigt, daß itzo nichts vorledigets vorhanden sei, domit wir denselben anstatt seins gnommen Lehns wiederumb vorsehen mochten, und dann ihm schwere sein woll, also ganz unergötzt zu harren, so wäre unser Bedenken, daß Ihr ihm desselbigen Lehens Einkommen, bis wir ihnen in ander Wege vorsehen konnten,…

Weiterlesen Weiterlesen