Browsed by
Kategorie: Schnepff Erhardt

Amsdorf, Schnepf und Menius an Brenz und Andere

Amsdorf, Schnepf und Menius an Brenz und Andere

N. Amsdorff, E. Schnepf und Justus Menius an Brenz und Andere. 14 Januar 1553. Gottes gnad und frid in Christo. Erwirdige, Hochgelerte, günstige liebe Herren und freundt in Christo. Was ergerlicher irrthumb Andreas Osiander in den Hauptartickhel unser Christlichen lhere von der Justification erregt habe, ist euch ohne Zweifel unverborgen. Auch werdet Ihr zue gueter Massen vernomen haben, von wie vieller Christlichen khirchen und Schuelen fürnemen Theologen solche seine irthumbe, als die der heiligen schrift ungemess und zuewider sein, durch…

Weiterlesen Weiterlesen

Erhard Schnepff an Heinrich Romanus aus Weilburg

Erhard Schnepff an Heinrich Romanus aus Weilburg

1527 Du kennst und siehst, mein lieber Heinrich, die Anstrengungen der Trierer; wenn ihr Kloster im Pfannstiel nicht zerstört wird, so ist es um die freie ausübung der Religion hier geschehen. Ich beklage die hiesigen Bürger; die dringen in mich, und erklären mir ihre Bereitwilligkeit zum Bau einer Kirche; wenn nur unser erlauchter Graf ihnen das geben wollte, wovon wir gesprochen haben, nämlich, daß wir die goldenen und silbernen Geräthe, welche bis hierher zu papistischen Gaukeleien bestimmt waren, ihnen, den…

Weiterlesen Weiterlesen

Erhard Schnepff an einen Freund

Erhard Schnepff an einen Freund

Bericht über ein Religionsgespräch mit Romanus von Tervich November 1526 Guter Gott! welche Dummheit bey welchem Dünkel! der Mönch war offenbar viel bescheidener und furchtsamer, und räumte mir mehr ein, wiewohl gezwungen. Kurz, ich habe bei diesem Tervich eine solche Keckheit gefunden, als ich bei diesem Weilburger nie vermuthete. Er ging endlich so weit, daß er sich erfrechte, den zu lästern und zu schmähen, der mich hierher berufen habe, indem er auf eine schändliche Art von meiner Berufung schwatzte, und…

Weiterlesen Weiterlesen