Browsed by
Kategorie: Philipp von Hessen

Philipp von Hessen an Luther

Philipp von Hessen an Luther

Würdigem vnd hochgelarten, lieben getrewen. Ewer vorbitlich schreyben, die von Helmstedt belangende, haben wir emphangen vnd verleßen. Nun ist nit one, dass es gedachte von Helmstedt jegen vnßerm freundlichen lieben vetter vnd bruder, dem churfursten zu Sachsen, vns vnd vnsern miteynungsverwandten stenden groblich verwirkt haben. Dhweyl aber die sache vns nit alleyn, sonder den churfursten zu Sachsen vnd andere vnsere religionsverwandten mehr mit angehet, so wollen wir vns mit inen, was dorinne zuthun sein wil, ferner vergleichen vnd endschliessen, das…

Weiterlesen Weiterlesen

Landgraf Philipp an Luther und Melanchthon.

Landgraf Philipp an Luther und Melanchthon.

Vnsern gnedigen grus zuuor, erwirdiger vnd hochgelerte, liebe getreuen. Wir stehen in ganz heftiger arbeit, die vnfruntliche irrungen, so sich zwuschen beiden vnsern liben vettern, bruder, sohn vnd geuattern, dem churfursten vnd herczogen Mauritzen zu Sachsen erhalten, vf zimliche vnd gepurliche mittel vnd weg dermassen hinzulegen, damit nit weiter zun waffen geschritten, land vnd leute verderbet vnd also dem euangelio der ort ein vnwiderpringlicher nachtheil zugefuget werde. Aber wir befinden beideteil ganz harthaltig, also dass wir nit ermessen mögen, ob…

Weiterlesen Weiterlesen

Philipp von Hessen – An Martin Luther, Anfang October 1534

Philipp von Hessen – An Martin Luther, Anfang October 1534

Nachdem dy zweihelligkeit so sich des Sacraments halben zutregt vnserm Christlichen glauben grosse zerruttung vnd nachteil pringt vnd augenscheinlich furhanden, got verhut vnd were es dan, das auf vleissig anhalten der papisten den armen leuthen in Oberlanden ein großes plutuergießen erwachsen vnd erstehen mocht, weyl nu der mererteil der Oberlendischen prediger vnd sonderlich Bucerus dennochts Ir bekentnus also gericht vnd gestalt haben, das man nunmhe fur vnotig acht vnd helt das deßhalben weither zwiespalt oder Zangk sein soll, dan ye…

Weiterlesen Weiterlesen

Philipp von Hessen – An Jakob Sturm

Philipp von Hessen – An Jakob Sturm

um den 21. September 1534 Philips von gotts gnaden rc. Erbar lieber besonder. Der hochgelerte unser Lieber getrewer Philips Melanthon hat Uns uff Unser vorher schrieben undertänig geschriben, Was die oben Inligenden jener schrift copey vernemen werdent. Und Wir sind daruf des gemüts und willes Inen etwa zu den Wochen nach den Christfeiertagen zu Uns alhie ghen Cassel zu beschriben und sehen für gut an, daß Ir alßdann Bucern auch hettet hieher geschickt. Ob got wolt gnade verleihen das die…

Weiterlesen Weiterlesen

Philipp von Hessen – An die Lutheraner vor dem Augsburger Reichstag 1530 (Fragment)

Philipp von Hessen – An die Lutheraner vor dem Augsburger Reichstag 1530 (Fragment)

Und darum zum Beschluß bitte ich euch um der Ehre Gottes willen und um aller Gläubigen willen, auch dem gemeinen Nutzen zu gut, ists möglich, machet einen freundlichen brüderlichen Frieden mit denen, die man zwinglisch nennt, und bedenket, wie gar freundlich der Apostel und viel der Alten mit einander und gegen die Fremden gehandelt haben. Denn ihr wisset gar wohl, daß der Glaube nicht gezwungen sein will und daß man erst die Herzen gewinnen muß. Sonst helfen keine äusserlichen Gebote….

Weiterlesen Weiterlesen

Philipp von Hessen – An Carlstadt

Philipp von Hessen – An Carlstadt

20.8.1529 Philips von gots gnaden Lantgraue zu Hessen, Graue zu Cazenelnbogen rc. Hochgelarter lieber besunder. Ewr schreiben, darin ir begert euch zu dem gesprech, das wir des Sacraments halber Zwuschen den vornembsten der gelerten angereicht haben, auch kommen zü lassen, Das haben wir empfangen, alles seines einhalts nach der lenge verlesen und wollen euch darauff genedig meynung nicht verhalten. Das nicht wenigerwir haben etzliche der geleerten von den vornembsten zu einer umherrede des Sacraments halber beschrieben und auch dahin vermucht,…

Weiterlesen Weiterlesen

Philipp von Hessen – An Luther und Melanchthon.

Philipp von Hessen – An Luther und Melanchthon.

Juli 1529. Philipps von gots gnaden Landgrauen zu Hessen, Grauen zu Catzenelnbogen rc. Gnad und Fried von Got durch Christum unsern Herrn und erleuchtung des heiligen Geistes zu waarem verstande und waarer bestendigkeit Amen. Hochgelarter Besunder lieber. Wir haben euer beider insonderheit antwort auff unser neher schreiben, Das wir zu euch mit eignen handen belangend ein freuntlich undisputirlich umherrede mit dem Oecolampadio und etzlicher seines Anhangs, Des zwispalts In Unser Christlichen Religion Fleisch und Bluts unseres Herren und seligmachers Jhesu…

Weiterlesen Weiterlesen