Browsed by
Kategorie: Georg von Sachsen

Georg von Sachsen an Luther

Georg von Sachsen an Luther

26.10.1528 Von Gotts Gnaden Herzog zu Sachsen rc. Uns ist ein Abschrift eins Briefes, so du Wenceslao Lincken kegen Nürembergk unlang vorgangen zugeschickt; gestern vor Dato vorkommen, wie du inliegende hast zu befinden. Wiewohl wir nun demselbigen also Glauben geben möchten, so erfordert doch unsere Nothdorft, solchs auch von dir eigentlich zu wissen, und begehrn demnach, du wollest uns bei diesem unserem Boten klärlichen in Schriften vormelden, ob du ein solche SChrift, nach Laut der inliegenden, obgedachtem Lyncken zugefertigt, uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Georg von Sachsen an Luther

Georg von Sachsen an Luther

30.12.1522 Doctori MArtino Lutther zu Handen. Wir, Georg von Gotts Gnaden Herzog zu Sachsen, Landgraf in Doringen und Markgraf zu Meißen, geben euch Martino Lutther zu erkennen, daß uns vor zwei Tagen ein Abdruck eins Briefes vorkommen, welcher in euerm Namen und von euch an Hartman von Cronberg solle geschrieben und ausgegangen sein, als wir euch deß eine auscultierte Copei beiliegende und hiemitte uberschicken. Und so wir in angezeigtem Briefe im funften Artikel, der sich anfahet: „Solche Freude und Freudigkeit“…

Weiterlesen Weiterlesen

Hertzog Georgen zu Sachssenn rc. Schreiben an Doctor Wentzeslaen Linck, Vicarien Augustiner ordens 1522.

Hertzog Georgen zu Sachssenn rc. Schreiben an Doctor Wentzeslaen Linck, Vicarien Augustiner ordens 1522.

George von Gottes gnaden, Hertzog zu Sachsenn rc. Wir haben eur schreiben, meldende, das ir bericht, wie wir etlichen Clostern Augustiner ordens, in vnsern Landen gelegen, das schirstkumend eur Capitel zu besuchen, solten vndersagt haben, sampt angeheffter bitt, in solchs auf das mal zu erleuben, alles inhalts verlesenn. Vnd wellen euch darauf nicht bergen. Die weil sich offentlich befunden, das die bruder aller orden auß dem jungst gehalten eurm Capitel, so zu Wittenberg gehalten, sich meer geergert dann gebessert haben,…

Weiterlesen Weiterlesen

Georg von Sachsen – Geleitbrief für Luther.

Georg von Sachsen – Geleitbrief für Luther.

Wir Georg von Gotts Gnaden Herzog zu Sachsen, Landgraf in Doringen und Marggraf zu Meyssen rc. fugen allen und jtzlichen unsern Ambtleuten, Vorwesern, Vogten, Gleitsleuten, Schossern, Burgermeistern, Richteren, Räthen, Gemeinden und andern unsern Unterthanen und Vorwandten hiemit wissen, daß Romische Kaiserliche Majestat, unser allergenädigister Herr, itzo Doctor Martinum Luther erforderet hat, auf gegenwärtigen Reichstag anher zu kommen. Dieweil dann derselb Luther seinen Wege zum Theil durch unser Furstenthum, Land und Gebiete nehmen wirdet, so empflhen wir euch und wollen, daß…

Weiterlesen Weiterlesen

Herzog Georg von Sachsen an Luther

Herzog Georg von Sachsen an Luther

23.5.1519 Wirdiger, Lieber, Andächtiger! Wir haben eur Schreiben, zo ihr der vorgonnten Disputation halben abermals an uns gethan, alles Inhals vorlesen, und wissen keine Ungenade, die wir zu euch tragen ader gefaßt haben sollten. Wohl ist uns allerleie vorkommen, dovon wir nicht ungerne mit euch wollten reden, wollen aber solchs, bis ihr eins bei uns kommet, beruhen lassen. Zo tragen wir auch darinne nicht klein Vorwundren, nachdem ihr euch vrormals hatt‘ horen lassen, daß nicht gut von diesen Materien zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Herzog Georg von Sachsen an Luther.

Herzog Georg von Sachsen an Luther.

Wirdiger, Hochgelahrter, Lieber, Andächtiger! Wir haben eur abermals Schreiben alles Inhalts verlesen, und nachdem, wie ihr zu bedengken, wo ihr mit Doctor Egken disputieren wollit, desselbigen Doctor Egkii Wille und Vollwort auch dobei sein muß, haben wir euch vormals auf eur Schreiben vormeldet, daß ihr euch deß mit ihme solltet voreinigen, und zo vorstatten, angesucht, daß wir uns mit unvorweislicher Antwort nachmals bleiben; das wir euch auf letzt eur Schreiben nicht haben wollen vorhalten. Gegeben zu Dresden, Sonnabend nach Quasimodogeniti…

Weiterlesen Weiterlesen

Georg von Sachsen – An Martin Luther

Georg von Sachsen – An Martin Luther

4. März 1519 Wirdiger, Hochgelehrter, Lieber, Andächtiger! Wir haben eur Schreiben, zo ihr uns wegen der Disputation, die wir Doctori Egkio und Karlstadt in unser Universität zu Leypzigk zu halten nachgelassen, an uns gethan sampt eur Entschuldigung, alles Inhalts vorlesen, und nachdem uns gedachter Doctor Ekgke durch ein Schreiben angezeigit, daß er sich solcher Disputation halben mit Doctor Karlstat voreinget, und gebeten, die zu Leypzcgk zu halten nachzulassen, haben wir ihme solchs nicht wollen abslahen. Wo ihr euch nuhe mit…

Weiterlesen Weiterlesen