Browsed by
Kategorie: Beyer Christian

Christian Beyer an Hugolt von Einsiedel, 25.1.1522

Christian Beyer an Hugolt von Einsiedel, 25.1.1522

Meine willig Dienst zuvorn. Gestrenger, ehrenvester, besonder günstiger Herr und guter Förderer. Ich laß euch wissen, daß sich die Universität mit dem Rath vereinigt hat, daß man in der Pfarrkirchen, dahin wir alle gehören, auf die Weise Messe halten soll. Erstlich wird gehalten das Gesang mit dem Introitu, Gloria, et in terra, Episteln, Evangelio und Sanctus; darnach predigt man, darnach hebt man die Messe an, wie sie Gott unser Herr Jesus in coena ausgesetzt hat. Da spricht der Priester öffentlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Christian Beyer an Friedrich von Sachsen, 6.12.1521

Christian Beyer an Friedrich von Sachsen, 6.12.1521

Dem Durchlauchtigsten rc. Fürsten uned Herrn, Herrn Friedrichen … Churf., Herzog zu Sachsen rc. Durchlauchtigster, hochgeborner Fürst, Ew. Chf. G. seind meine unterthänige willige Dienst zuvorn, Gnädigster Churfürst und Herr. Auf E. Chf. G. Befehl hab ich abermals E. Chf. G. Begehren die nächste Aufruhr belangend der Universität und Capitel vorgehalten, mit Anzeige, daß sie sich auf vorige meine Werbung, die vor acht Tagen geschehen, einer einträchtigen Antwort entschließen wollten; daß sie auch darob seyn sollten, damit nicht weiter Irrthum…

Weiterlesen Weiterlesen

Christianus Beyer an Friedrich den Weisen 30.10.1521

Christianus Beyer an Friedrich den Weisen 30.10.1521

Dem Durchl. … Herrn Friedrichen … Churf. und Herzog zu Sachsen rc. Durchleuchtigster, hochgeborner Fürst. Ew. Chf. Gn. seind meine schuldige und unterthänige Dienst zuvorn. Gnädigster Churfürst und Herr. Auf Ew. Chf. Gn. jüngsten Befehl hab ich am Sonnabend nächst verschienen E. Chf. G. Credenz dem Ausschuß derjenigen, so E. Chf. Gn. von der Augustiner Sache zu Wittenberg geschrieben haben, überantwortet, und die Werbung lauts der überschickten Instruction gethan. Darauf sie ein Bedenken genommen, und wiewohl ich sie zum Theil…

Weiterlesen Weiterlesen

Beyer, Christian – An Friedrich den Weisen

Beyer, Christian – An Friedrich den Weisen

30. October 1521 Dem Durchl. … Herrn Friedrichen …. Churf. und Herzog zu Sachsen rc. Durchleuchtigster, hochgeborner Fürst. Ew. Chf. Gn. seind meine schuldige und unterthänige Dienst zuvorn. Gnädigster Churfürst und Herr. Auf Ew. Chf. Gn. jüngsten Befehl hab ich am Sonnabend nächst verschienen C. Chf. G. Credenz dem Ausschuß derjenigen, so E. Chf. G. von der Augustiner Sache zu Wittenberg geschrieben haben, überantwortet, und die Werbung lauts der überschickten Instruction gethan. Darauf sie ein Bedenken [Bedenkzeit] genommen, und wiewohl…

Weiterlesen Weiterlesen